Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen - Narzissen zum Valentinstag topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Burgenland
Facebook

Narzissen zum Valentinstag

FSG Burgenland diskutiert mit ArbeitnehmerInnen

Die ArbeitnehmerInnen in diesem Land haben nicht über ihre Verhältnisse gelebt und haben ein Recht auf einen gut funktionierenden modernen Sozialstaat, in dem auch die Reichen ihren Beitrag leisten", erklärt FSG-Landessekretär Gerhard Michalitsch.

Pünktlich zum Valentinstag am 14. Februar gab es für Burgenlands Arbeitnehmerinnen heuer wieder einen Blumengruss und FSG-Forderungen. Insgesamt wurden mehr als 13.000 gelbe Narzissen und Flugblätter in den Betrieben verteilt.

Trotz geplanten Sparplänen der Regierung hält die FSG Burgenland an ihren Forderungen nach einer Reichen- sowie einer Finanztransaktionssteuer fest. Michalitsch: "Wir wollen es noch fairer, weil es uns zusteht".

Artikel weiterempfehlen

Teilen |